SOMMERPAUSE BEENDET

Noch ist er da, der Jahrhundertsommer! Aber am Abend kann man schon ein Strickjäckchen gebrauchen oder den wunderbaren Poncho vom Frühling. Ehrlich gesagt, hab ich genau an drei Abenden nicht gestrickt, weil es sogar mir zu heiß war. Ansonsten hab ich mich einfach umgestellt und die dicke Schafwolle im Korb gelassen und mit dünnen Mischgarnen gestrickt. Und natürlich kleinteilig, damit nichts Warmes auf den Beinen liegt. Also Füsse ins Plantschbecken, dem Enkelkind zugeschaut und so ist dieser Loop entstanden.

Loopgrau

Freu mich schon auf den ersten Herbststurm, dem ich so trotzen kann.

Und was noch ein Zuckerl bei diesem Loop ist. Durch das zweifarbige Patentmuster und die Doublefaceborte hat er eine zweite rechte Seite!

Looppink

 

WEIBSBILDER – EINE AUSSTELLUNG VON ARTTEXTIL DACHAU

IMG_1044

IMG_1043

Die Mitglieder von Arttextil Dachau haben wieder einmal eine wunderbare Ausstellung im Wasserturm zusammengestellt. Immer wieder gehe ich staunend über die geballte Kreativität dieser Gruppe die vielen Stufen des Turms empor. Hier wird genäht, gequiltet, gestrickt, gefilzt und mit der Nadel gemalt. Erstaunliche Arbeiten mit viel Witz und Fantasie waren dort zu sehen und bei der nächsten Ausstellung fahre ich sicher wieder den weiten Weg nach Dachau.

4190958A-25CA-45A6-BF3B-5C75F28F54A5

DANKE AN ALLE AUSSTELLER FÜR DIESEN HÖHEPUNKT IM AUSSTELLUNGSJAHR!

 

 

RESTE SIND DAS BESTE

IMG_0660

Amelies neue Jacke für kühle Tage.

Da ich meine Reste immer sortiert nach Lauflängen aufbewahre, ist Resteverstricken ein großes Vergnügen. Ich kann mischen, wie ich will und es bleibt gleichmässig. Hier habe ich alle Merinoknäuel der Lauflänge 120m verstrickt.

Amelie hat sich gefreut!

Schattenstricken – Shadow Knitting

s

Was man alles mit rechten und linken Maschen zaubern kann!

Nur durch den Wechsel von rechten und linken Maschen entsteht ein wunderbarer Effekt, bei dem – wie bei Kippbildern – je nach Sichtwinkel sich die Farbe verändert.

Bevor ich mich an einen großen Pulli wage, habe ich einen für mein jüngstes Enkelkind Fanny gestrickt!

Schattenstricken ist einfach, man muss allerdings ein bisschen mitzählen und das Ergebnis ist erstaunlich.

EIN TUCH FÜR DEN SOMMER

IMG_0309

Schoppel Zauberball Cotton war das Garn für dieses Tuch, Farbe „Altes Rom“. Auf der Banderole war ein Foto mit rotem Verlaufsgarn in den Tönen in der Mitte des Tuchs. Fast kein Rosa war zu sehen und die Überraschung war gross, als ich beim Stricken bemerkte, dass der Knäuel fast nur rosa war. Am Anfang war ich etwas enttäuscht, aber mittlerweile liebe ich mein rosa Sommertuch. Die Baumwolle ist angenehm zu tragen und das Stricken mit den verkürzten Reihen war entspannend und auch gut als Beifahrer auf kurvigen Bergstrassen zu bewältigen.

IMG_0157

So konnte ich aus dem Kurzurlaub in Slowenien ausser schmackhaften Schafskäse auch einen schönen Halsschmeichler mitbringen.

WEISERT FÜR JAKOB

Wollsüchtigenbabys bekommen immer ein gemeinsam gestricktes Willkommensgeschenk, damit sie gleich von Anfang an wissen, wo sie hingehören, wie weich Wolle sein kann, wie fröhlich bunt man sich in Wolle ausdrücken kann und natürlich weil wir uns riesig über den neuen Erdenbürger freuen.

Jakob ist am 4. April auf die Welt gekommen und seine Mama Elisabeth hat ihn nach eineinhalb Wochen bereits in den Kreis der Wollsüchtigen mitgebracht. Das war ein großes Hallo und er bekam gleich unseren gemeinsam gestrickten Schlafsack angezogen….

2e96f39b-2e79-4954-9294-7033d0380e06

Da kann er jetzt reinwachsen!